Entdeckungen in der Altstadt

Nakupelle

40 Künstlergruppen bieten während drei Abenden über 300 Shows. Alle angereisten Künstler/innen spielen auf Hutgeld statt für eine fixe Gage. In Bern funktioniert das schon seit 13 Jahren dank Ihrer Unterstützung.

Programm

Reinhören und -schauen in alle auftretenden Acts auf dem Buskers Bern youTube-Channel.

Wer das Buskers Bern 2015 Revue passieren lassen möchte, klicke sich durchs Programmheft 2015 oder unsere Fotogalerie. Alle weiteren aktuellen & vergangenen Programmpunkte sind in der rechten Spalte verfügbar. Viel Spass!

Bewerbung Künstler/innen

Das Programm des diesjährigen Buskers Bern ist komplett. Gerne nehmen wir ab November 2016 wieder Bewerbungen fürs 14. Buskers Bern, 10.-12. August 2017, entgegen.

Kein Off-Festival bei Buskers Bern

Auftritte von nicht programmierten Gruppen sind nicht möglich.

Balkanophonia (SRB) - Balkan World Music

Balkanophonia

Nikola Starcevic: guitar
Zeljko Blagojevic: accordion
Maja Ivanovic: vocals
Marija Savic: vocals

Das Quartett aus Belgrad schöpft aus dem musikalischen Fundus des Balkans und mischt der reichen Tradition Pop-, Klassik- und Latinelemente bei. Höchst virtuoses Gitarren- und Akkordeonspiel und zwei durchdringende Frauenstimmen – Leidenschaft pur!

The Beez (AUS/DE/USA) - Querbeet Folk-Pop

The Beez

Deta C. Rayner: vocals, accordion
Rob Rayner: vocals, guitar, mandoline
Peter D’Elia: vocals, banjo, dobro (guitar)
Annette Kluge: vocals, drums

Mit Witz und Charme, lässig und skurril interpretiert die bunte Truppe grosse Hits, macht aus jedem Song eine Party und das Leben zum Ponyhof. Cabaret mit Folk, Pop, Bluegrass, Country, Rockabilly, Kult und amtlichem Rock’n’Roll – ein Ohren- und Augenschmaus!

Blind Butcher (CH, Luzern) - Wave Rock’n’Roll Disco Punk

Blind Butcher

Christian Aregger: vocals, guitar
Roland Bucher: vocals, drums, bass
pedal

Die Metzger schlachten ihre repetitiven Riffs, präzisen Rhythmen und spärlichen Lyrics gnadenlos aus und produzieren rohen, kratzigen Sound. Das Outfit der Butchers steht im Gegensatz zum schnörkellosen, messerscharfen Stilmix: knalleng, glitzrig, schrill.

Cia Delá Praká (BRA) - AcroDance & Hang

Cia Delá Praká

"Lois Um"

Marina Moraes
: dancer, acrobat
Ronan Santos: dancer, acrobat
Pedro Collares: hang

Dynamischer Tanz, angereichert mit Elementen aus Akrobatik, Jonglage und Capoeira – fliessend und emotionsgeladen. Bewegung wird spielerisch aufgenommen, weitergegeben und neu interpretiert, stetig untermalt von den träumerisch sphärischen Rufen des Hang.

Die Duoten (CH, Winterthur) - Rhythmischer Jonglagen-Trash

Cia Delá Praká

Nicola Rietmann: jonglage
Roman Naef: drums

Zwei durchgeknallte Professoren, die aufgrund ihrer eigenen Versuche manchmal zu Vampiren mutieren, experimentieren mit Jonglage und Schlagzeug. Eine schräg-skurrile Ball-Drums-Performance, perfekt aufeinander abgestimmt.

Electric Circus (NL) - Puppen Animations-Elektronik

Electric Circus

"Dirk the homeless robot"

Fred Abels: inventor, performer
Mirjam Langemeijer: inventor, performer

Walking Act

Bedächtig zieht der weitgereiste Clochard Dirk mit seinem ganzen Hab und Gut bepackt durch die Gassen. Ab und an beglückt er mit einem Drehorgelspiel. Spätestens wenn er seine Hand nach etwas Münz ausstreckt, wird klar – irgendwie stimmt da was nicht...

Fatras (FR) -  Chanson poétique et festive

Fatras

"G.A.S.T.O.N"

Mathieu Ramage: vocals
Olivier Lacire: guitar
Laurent Peron: cavaquinho (kleine 4-saitige Gitarre aus Portugal)
Edouard Lermite: sax
Romain Cadiou: trumpet
Silvère Vauléon: accordion
Gwendal Mainguy: washboard
Guillaume Jurkiewicz: contrabass
Laurent Guillet: drums

Das Kollektiv aus der Bretagne präsentiert G.A.S.T.O.N: Grande Assemblée Spectaculaire de Troubadours de l’Orchestre Narratif – ein vielseitiges, humorvolles Universum in Retro-Ambiance aus Chanson, Jazz, Rock, Musette und Swing, immer im Dienste der Worte.

Figurenkombinat (DE) - Betten-Performance

Figurenkombinat

"Mimikry Hotel"

Anja Müller: performer       
Claudia Sill: performer
Esther Falk: performer
Hanna Malhas: performer
Mirjam Ellenbroek: performer
Sascha Bufe: performer

Privat wird öffentlich – Bett wird Bühne; wird Brutstätte persönlichster Gedanken, die sich in grotesken, insektenhaften Wesen offenbaren. Das poetische Spiel bewegt sich zwischen Intimität und Exhibitionismus, zwischen Experiment und kafkaeskem Treiben.

Flying Buttresses (UK) - Walking Puppetry Performance

Flying Buttresses

"Hodman & Sally"

Danielle Brooke: inventor & performer
Rupert Parry: inventor & performer

Walking Act

Mit ihren Siebensachen bepackt, zieht das skurrile Pärchen vom Land Oblivia durch die ihnen unbekannte, weite Welt. Neugierig verwickeln sie jede/n in ein Gespräch, immer auf der Suche nach einem neuen Zuhause – Angebote willkommen!

Des Fourmis dans la Lanterne (FR) -  Glowing Puppet Theatre

Des Fourmis dans la Lanterne

"Monsieur Watt"

Pierre-Yves Guinais: puppeteer

ohne Worte

Ist Opa ausser Haus, kriecht M. Watt aus seiner Lampe und vertreibt sich die Zeit mit Gymnastik und Radiohören. Doch eines Tages bedroht eine moderne Sparlampe diese gemütliche Existenz – ein poetisches Stück über das fragile Schicksal einer Glühbirne.

Fraser Hooper (NZL) - Streetperformance

Fraser Hooper

"Funny Business"

Fraser Hooper: performer, clown

ohne Worte

Gekonnt kombiniert Fraser Elemente des Slapsticks, des klassischen Stummfilms und der Schauspielkunst. Alltagssituationen werden mit Witz und Publikumsbeteiligung zu urkomischen Momenten. Zeitgenössische Streetperformance, so banal wie grossartig!

Jolly & the Flytrap (CH, Obwalden) - Electric Polka

Jolly & the Flytrap

Richard Blatter: vocals, guitar
Hannes Blatter: vocals, bass
Pascal Claude: trumpet
Andreas Dorn: sax
Martin Infanger: accordion
Werner Häcki: drums
Fabian Christen: sound
Martin Rutishauser: lyrics

Nichts kann 30 Jahre innige Männerfreundschaft und gute Musik kompensieren! Beherzt routiniert, aber immer noch spontan und brandheiss bitten die Jollys aus Engelberg zum Tanz: mehrsprachige, intelligente Texte mit global elektrisierendem Polk’n’Roll – shake it!

Jon Kenzie (UK) - Singer-Songwriter

Jolly & the Flytrap

Jon Kenzie: vocals, guitar

Mit seiner brandneuen dritten CD „From Wanderlust“ im Rucksack beglückt uns Jon aus Manchester ein weiteres Mal mit seiner eindringlichen Stimme. Sein Blues, Folk und Soul lässt den feinen Mann zum sanften Riesen erstarken und weckt leidenschaftliche Sehnsüchte!

King Porter Stomp (UK/NL/IRL) - Ska, Dub Reggae, Afrobeat, Funk

King Porte Stomp

Timothy Jones: vocals
Moshe Yuchetel: e-guitar, vocals
Arif Najak: e-guitar, vocals
Jonathan Waller: trumpet, keyboard, vocals
Luke Murray: sax
Sebastian Whipple: trombone, percussion
Darren Hougham: e-bass, vocals
Christopher Van Eijs: drums

Die Afrofunk-Hörner heizen ein, der Dub Reggae fährt unweigerlich in Bauch und Beine, die einschlägigen Melodien und engagierten Rap-Texte gehen unter die Haut – ein vitales, inspirierendes Feuerwerk und einmaliges Live-Erlebnis aus Brighton. A blast - yeah!

The Langan Band (SCO) - Glasgow World Folk

The Langan Band

John Langan: vocals, guitar, small percussion
Caplin Alastair: fiddle, vocals
Dave Tunstall: contrabass, vocals

Kann ein keltisches Folk Rock Trio aus Glasgow eine derartige emotionale Intensität erzeugen, die schottischen Highlands mit Balkan und Gypsy infizieren und gleichzeitig Punk Spirit haben? Ja, und wie!  Höchst virtuos, hervorragend harmonierend – schlicht atemberaubend!

Leïla Martial & Valentin Ceccaldi (FR) - Kammer-Nu-Jazz

bb16_leila_martial_valentin_ceccaldi_pic_print_1.jpg

"Fil"

Leïla Martial: vocals, electronics
Valentin Ceccaldi: violoncello

feat. Andreas Schaerer: vocals (von u.a. „Hildegard lernt fliegen“)
am SA 24h30 - 01h30 im Buskershaus

In unglaublicher Verbindung von Poesie, Improvisationskunst und Virtuosität sprengen das Pariser Stimmwunder mit seinem interstellaren Esperanto und der eigenwillige Cellist jegliche Grenzen: herausragend, schräg, weder greif- noch klassifizierbar - Weltklasse!

Lotta & Stina (FIN) - Acrobalance

bb16_lotta_und_stina.jpg

"An Ordinary Day"

Lotta Paavilainen: acrobat
Stina Kopra:
acrobat

Die Bühne der zwei Finninnen ist ihre Rola-Bola: ein Brett auf einer Rolle, immer in Bewegung. Lotta und Stina zeigen balancierend beeindruckende Hand-auf-Hand Artistik – kraftvolle Anmut im 30er Jahre-Look mit Stöckelschuhen!

La Mal Coiffée (FR) - World Music A Cappella: Polyphonies Occitanes

La Mal Coiffée

Marie Coumes: vocals
Laetitia Dutech: vocals, percussion (bendhir, tamburello)
Karine Berny: vocals, cajón
Myriam Boisserie: vocals, perussion („pétadou“ = Röhrenholztambour)

In vielstimmigen und stark rhythmisierten Gesängen verwebt das Frauenquartett die reiche Tradition des Languedoc zu einem faszinierenden Klangteppich. Die stimmgewaltigen Botschafterinnen aus Südfrankreich betören mit sinnlich-charmanter Poesie in Okzitanisch.

La Malette (URY) - Miniature Puppet-Blues

La Malette

"Little Boy, the King of Harmonica"

Adrian Giovinatti: puppeteer

ohne Worte
Dauer: 4 Minuten

im Festivalgelände frei zirkulierend, nicht im Programmraster

Ein Baumstrunk und ein Tümpel bilden ein kleines, sumpfiges Universum – bevölkert von verschiedensten Tierchen. Zusammen dudeln sie ihren wehmütigen Song in das Moor hinaus – eine musikalische Fabel, inspiriert vom Blues des Mississippi.

Marey - Indie Pop Folk

La Malette

Maryam Hammad: vocals, guitar
Julien Revilloud: guitar
Aurèle Louis: e-bass, violoncello
Luigi Galati: drums

Der warmen Stimme von Maryam verfällt man sofort. Sie singt vorwiegend auf Englisch über alles, was sie beschäftigt: über Liebe und Hoffnung bis Marienkäfer. Lasst euch von diesem jungen Quartett von der Sprachgrenze in die Welt des Indie-Alternativ-Pop-Rock entführen!

Minitheater Hannibal (CH, Zürich) - Grimmige Märchen

bb16_minitheater_hannibal_pic_print_1.png

"Rosa-böse Märchen"

Andrea Fischer Schulthess: storyteller
Adrian Schulthess: storyteller

für Gross und Klein
Schweizerdeutsch
Dauer pro Märchen: 12-15 Minuten
Repertoire von insgesamt 6 Märchen

Weit mehr als Märchen, rosa-böse und rasant, erzählt mit viel Mimik, Tragik und Humor. Mit von der Partie: die ganze Palette wüster Schurken und schöner Prinzessinnen. Grimm-Perlen reloaded, nicht ganz korrekt, aber krass konkret. Erzählkunst pur!

Nakupelle (USA) - Slapstick-Clown

Nakupelle

"Bon Appétit!"

Joe Dieffenbacher: performer

ohne Worte

Wenn Chefkoch Nakupelle nicht gerade akrobatische Kunststücke auf einer Weinflasche vollbringt, fängt er durch die Luft wirbelnde Gemüse und Früchte auf. Slapstick, Zirkus und Pantomime: grosszügig kombiniert und mit einer Prise Verrücktheit serviert – guten Appetit!

Ohrbooten (DE) - Gyp Hop

Ohrbooten

Ben: vocals
Matze: strings
Spange: keys
Miguel: bum schack (percussion)

Ihr Sound spült die Hörkanäle, durchflutet Hirn, Bauch und Herz, schwappt in die Füsse und fliesst als Schweiss zu den Poren wieder raus. Das paritätisch besetzte Quartett aus Berlin (2 Ossis, 2 Wessis) liebt die Bühnen der Strasse und gibt darauf zünftig Gas.

The Penny Black Remedy (UK/CRO/USA/POL) - Americana, Punk, Folk & Ska

The Penny Black Remedy

Keith M Thomson: vocals, guitar
Marijana Hajdarhodžić: vocals, percussion
Jeremy Mendoca: guitar, vocals
Bartz Basia: violin
Paul Slack: bass
Jamie Shaw: drums

Die internationale Truppe aus London ist die Partyband schlechthin – interaktiv und hochenergetisch. Gegen diese exquisite Mischung aus bitterbös-humorvollen Texten und süffigen Melodien hilft kein Heilmittel ausser lautstarkes Mitsingen und Abtanzen total!

Pikzpalace (BEL) - Crazy Street Performance

Pikzpalace

"Boucherie Bacul"

Eric Peeters: performer
Greet Verhoeven: performer
Ils Verheyen: performer

Belgisch-Hochdeutsch
nichts für sensible Gemüter
nicht im Programmraster, nicht zirkulierend, fest installiert in der Kramgasse

Frischer könnten die Produkte am fahrenden Metzgereistand nicht sein – die Geschwister Bacul bereiten sie direkt vor der Kundschaft zu. Beine und Köpfe fliegen im Sekundentakt, Innereien quellen über die Ablage – ein Winnie-Pooh-Burger oder Barbie-Cue gefällig?

Pulcinella (FR) - Jazz Omnivore

Pulcinella

Florian Demonsant: accordion
Ferdinand Doumerc: sax, flute
Jean-Marc Serpin: double bass
Pierre Pollet: drums

feat. Andreas Schaerer: vocals (von u.a. „Hildegard lernt fliegen“)
am SA 24h30 - 01h30 im Buskershaus

Vier wegrationalisierte Zirkusmusiker haben eine Band voller Theatralik gegründet. Fest steht: Sie sind ein Quartett, halten sich aber für ein Orchester...Die begnadeten Musiktalente aus Toulouse servieren Jazz für Allesfresser mit einer Prise Rock, Tango und Musette.

Sandra Rehder Tango Quartet (ARG/URY/CH, Bern)- Tango Argentino

Sandra Rehder Tango Quartet

Sandra Rehder: vocals
Gustavo Battaglia: guitar
Álvaro Pérez: cajón peruano, tambor piano
Peter Gneist: bandoneón

Sandra Rehder aus Mendoza verkörpert den Tango der selbstbewussten Frauen von heute: kraftvoll und sehr ausdrucksstark, zärtlich bis vulgär, verhalten bis dramatisch, witzig und verspielt. Getragen wird sie von drei hervorragenden Mitmusikern. Pasión total!

Sarsalé Flamenco (ESP/IT) - Flamenco Música y Baile

Sedaa

Ramón "Tato" Piñas: vocals
Albert Pons: guitar
Sergio D’Finizio: bass
Oscar Puig: cajón, percussion
Violeta Barrio: dance
José Manuel Álvarez: dance


Die heissblütige Truppe feuert zum 2. Mal bei Buskers Bern ein und erzählt die von Sehnsucht und Leidenschaft geprägten Geschichten des andalusischen Volkes. Betörend strenge Eleganz des Tanzes erleben, Handflächen wetzen und -  Tablao Flamenco Bernés, olé!

Schüpp (CH, Bern) - Bärndütsche Halbrock

Sedaa

Daniel Flückiger (captain): lead vocals, guitar
Michael Fuhrer (jumping jack): harmonium, melodica, sax, harmonica, ukulele, vocals
Lukas Stettler (master builder): cajón, percussion, vocals
Hans Ermel (welcome guest): contrabass

Schüpp macht Rumpellieder über Liebe, Wahrheit und anderen Unsinn. Mit schlauen Worten und anrührenden Melodien brechen sie Herzen, retten Feste und fahren auch Mal gegen die Wand. Dabei achtet die Band stets mehr auf’s Aussehen als auf gute Manieren - so was!

Sedaa (MONG/IRAN) - Mongolian meets Oriental Music

Sedaa

Naraa Naranbaatar: ikh khuur (bassgeige), kargyraa, khöömej
Nasaa Nasanjargal: bischgur (mong. oboe), morin khuur (pferdekopfgeige), kargyraa, khöömej
Ganzorig Davaakhuu: yochin (120-saitiges mong. hackbrett), kargyraa
Omid Bahadori: guitar, percussion, vocals, kargyraa

kargyraa = mong. untertongesang
khöömej = kehlgesang

Welch mystische Fusion uralter Vokalkunst der mongolischen Steppe mit feinsten Klängen des Orients! Virtuoses Hackbrettspiel und pulsierende Trommelrhythmen befeuern die meditativen Vibes zusätzlich. Sedaa fasziniert und – rockt!? Hingehen, wer’s nicht glaubt! 

Silberen (CH, Emmental/Zürich) - Kammerjuuz

Silberen

Barbara Berger: vocals, indisches handharmonium
Hannes Boss: hackbrett, hanottere (= Emmentaler Halszither), vocals
Roli Strobel: harmonium, guitar, schlagwerk (percussion)
Christian Schmied: contrabass, vocals

Archaischer Naturjutz und altes Liedgut erinnern an Berge und Stallduft, das Hackbrett zäuerlet, die Bassgeige bödelet. Gleichzeitig gehen Jodel, traditionelle Rhythmen und alte Tänze fremd: echte, zeitgenössische Schweizer Volksmusik fern aller Geranien, hejohojo!

Šuma Covjek (BIH/ALG/CH) -  Balkan World

Šuma Covjek

Ivica Petrušic: vocals
Had Derbal: vocals
Philipp Hillebrand: clarinet
Leon Baldesberger: trumpet
Tobias Pfister: tenor sax (nur am SA)
Flo Weiss: trombone
Noam Szyfer: guitar
Manuel Wülser: keys
Oliver Herzog: double bass
Nelson Brunner: drums

Das junge Party-Orkestar mit Wurzeln in Bosnien und Algerien mischt die Balkan-Beats-Szene der Schweiz mächtig auf. Gesungen wird in einem höchst bandeigenen Esperanto auf Arabisch, Englisch, Französisch, Serbokroatisch, Roma und Spanisch. Slivovitz ahoi!

Tcha Badjo (CH, Lausanne/CAN/FR) - Gypsy Jazz & Tap Dance

Tcha Badjo

Laurent Bortolotti: tap dance, drums
Charles Fréchette: guitar, vocals
Damien Levasseur: guitar, vocals
Raphaël-Tristan Jouaville: violin
Jean Russell: double bass, vocals

Ein veritabler „coup de foudre“: Auf der Place St Laurent in Lausanne verlieben sich die beiden Füsse des Stepptänzers in die sechs Hände der Jazz Manouche-Musiker. Seither zollen sie Django Reinhardt gemeinsam von Istanbul über Paris bis Montréal Tribut – und wie!

TOF Théâtre (FR/IT) - Subtiler Puppenthriller

TOF Théâtre

"Dans l’atelier"

Angela Malvasi: puppeteer
Emilie Plazolles: puppeteer

ab 8 Jahren
ohne Worte

Im Atelier erwacht eine halbfertige Styropor-Puppe zum Eigenleben und versucht, sich nach ihrem Gusto fertigzustellen. Die beiden Artistinnen sehen sich einem zunehmend bösartigen, manipulativen Spiel ihrer Kreatur ausgesetzt – bis zur totalen Eskalation!

tonneCtion (DE) - Akro-Theater mit Tonne

tonneCtion

"tonnAction"

Clara Groeger: performer
Christine Thevissen: performer

ohne Worte

Zwei Figuren. Eine Tonne. Null Lust, zu teilen. Denn das blaue Plastikfass fungiert als Schlafplatz und die Müdigkeit nimmt langsam überhand. Ein munteres Stück über ein spielerisch-akrobatisches Gezänke oder die Frage: Wie bringt man zwei Frauen in ein Fass?

Wakouwa Teatro (ARG/CH, Bern/Tessin) - Clownerie mit Schabernack

Wakouwa Teatro

"Very Little Circus"

Naïma Bärlocher: clown, performer
Gerardo Tetilla: clown, performer

Tout public/für jedes Alter
Schweizerdeutsch

Ein gewaltiger Windstoss und alles war weg – urplötzlich stehen die zwei Zirkuslehrlinge ohne Zirkus da. Ganz auf sich alleine gestellt, entdecken sie die Poesie der Clownerie und die Magie der einfachen Mittel – very little circus ganz gross.